Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #1889

    whitenexx
    Teilnehmer

    Hallo zusammen!
    Meine externe USB-Festplatte hat anscheinend ein defektes FAT32 Dateisystem, das unter Linux jedoch noch lesbar ist.
    Das bedeutet, ich stecke die Platte an, sie wird auch gemountet und ich kann die Daten lesen, aber alles läuft extrem langsam und es sind ständige Lese oder Schreibzugriffe vorhanden (vom Hören der Plattenköpfe).

    Die HDD ist keinesfalls physisch defekt oder so, es liegt am Dateisystem, denn unter Windows wird mir entsprechendes gemeldet und man will die Platte formatieren, was ich jedoch nicht möchte.

    Wie kann ich nun unter Linux (u.a. Debian) das FAT32 Dateisystem checken & reparieren?

    #7816

    nasenbaer
    Teilnehmer

    Müsste via „fsck“ gehen, afair „fsck.msdos“

    #7817

    whitenexx
    Teilnehmer
    nasenbaer wrote:
    Müsste via „fsck“ gehen, afair „fsck.msdos“

    Hmm, klappt irgendwie nicht. Was muss ich denn eingeben?
    fsck -t fat /media/externe klappt nicht. Auch andere -t Optionen/Parameter funktionieren nicht.

    #7818

    nasenbaer
    Teilnehmer
    Code:
    fsck.msdos -a

    oder so…

    Quote:
    usage: fsck.msdos [-aAflrtvVwy] [-d path -d …] [-u path -u …]
    device
    -a automatically repair the file system
    -A toggle Atari file system format
    -d path drop that file
    -f salvage unused chains to files
    -l list path names
    -n no-op, check non-interactively without changing
    -r interactively repair the file system
    -t test for bad clusters
    -u path try to undelete that (non-directory) file
    -v verbose mode
    -V perform a verification pass
    -w write changes to disk immediately
    -y same as -a, for compat with other *fsck
    #7819

    whitenexx
    Teilnehmer
    Code:
    [email protected]:/home/whitenexx# fsck.msdos -a /dev/sdb1
    bash: fsck.msdos: command not found

    Brauch ich dafür das Paket dosfstools?

    #7820

    me1357
    Teilnehmer
    whitenexx wrote:
    Brauch ich dafür das Paket dosfstools?

    Ja, brauchst du.
    Falls du mal nicht sicher bist, kannst du auf http://packages.debian.org/ suchen, wie das Paket heißt.
    http://packages.debian.org/search?searchon=contents&keywords=fsck.msdos&mode=path&suite=testing&arch=any

    #7821

    whitenexx
    Teilnehmer

    Okay, nun klappt es auch, aber ich bekomme folgendes:

    Code:
    [email protected]:/home/whitenexx# fsck.vfat -a /dev/sdd1
    dosfsck 2.11, 12 Mar 2005, FAT32, LFN
    There are differences between boot sector and its backup.
    Differences: (offset:original/backup)
    65:01/00
    Not automatically fixing this.
    Got 233472 bytes instead of 30517052 at 16384

    Und wie soll ich das nun fixen? Die -r Option hat mir auch nicht viel geholfen…

    #7844

    whitenexx
    Teilnehmer

    Ich habe die Platte nun auch mal aus dem externen Gehäuse ausgebaut und in meinen PC gebaut und es dort versucht. Bekomme die HDD einfach nicht repariert (bzw. das Dateisystem).
    Bekomme bei sämtlichen Tools den selben Fehler (liegt wohl daran das alle auf der gleichen Software aufbauen):

    Code:
    GParted 0.3.8

    Libparted 1.8.8

    Check and repair filesystem (fat32) on /dev/sdb1 00:00:10 ( ERROR ) calibrate /dev/sdb1 00:00:00 ( SUCCESS ) path: /dev/sdb1
    start: 63
    end: 488392064
    size: 488392002 (232.88 GiB)

    check filesystem on /dev/sdb1 for errors and (if possible) fix them 00:00:01 ( SUCCESS ) dosfsck -a -w -v /dev/sdb1 dosfsck 2.11 (12 Mar 2005)
    dosfsck 2.11, 12 Mar 2005, FAT32, LFN
    Checking we can access the last sector of the filesystem
    There are differences between boot sector and its backup.
    Differences: (offset:original/backup)
    65:01/00
    Not automatically fixing this.
    Boot sector contents:
    System ID „BOOTWIZ0“
    Media byte 0xf8 (hard disk)
    512 bytes per logical sector
    32768 bytes per cluster
    32 reserved sectors
    First FAT starts at byte 16384 (sector 32)
    2 FATs, 32 bit entries
    30517248 bytes per FAT (= 59604 sectors)
    Root directory start at cluster 2 (arbitrary size)
    Data area starts at byte 61050880 (sector 119240)
    7629261 data clusters (249995624448 bytes)
    63 sectors/track, 255 heads
    63 hidden sectors
    488391944 sectors total

    Got 221184 bytes instead of 30517052 at 16384

    grow filesystem to fill the partition 00:00:09 ( ERROR ) using libparted

    libparted messages ( INFO ) Eingabe-/Ausgabefehler during read on /dev/sdb

    Was kann ich jetzt noch tun? Sollte ich es mit ein paar Windows-Tools testen? Hatte früher mit diverser Windows-Software gute Erfolge..

    #7845

    metalshoota
    Teilnehmer

    Hmmm. Theoretisch würde ich denken, dass das Löschen des 2. Fat-Sektors helfen würde, oder? :D

    EDIT: Oder irgendwie machen, dass FAT 1 mit Fat 2 oder andersherum abgeglichen werden

    #7846

    whitenexx
    Teilnehmer
    Metalshoota wrote:
    Hmmm. Theoretisch würde ich denken, dass das Löschen des 2. Fat-Sektors helfen würde, oder? :D

    EDIT: Oder irgendwie machen, dass FAT 1 mit Fat 2 oder andersherum abgeglichen werden

    Haha wie lustig. :thumbdown:

    #7847

    nasenbaer
    Teilnehmer

    Mach mal mit „# fsck.vfat -ar /dev/sdd1“ statt nur „-a“, dann könnte er dich fragen, welchen der Sektoren du in den anderen kopieren willst…

    #7848

    metalshoota
    Teilnehmer
    whitenexx wrote:
    Metalshoota wrote:
    Hmmm. Theoretisch würde ich denken, dass das Löschen des 2. Fat-Sektors helfen würde, oder? :D

    EDIT: Oder irgendwie machen, dass FAT 1 mit Fat 2 oder andersherum abgeglichen werden

    Haha wie lustig. :thumbdown:

    Das sollte kein Scherz sein. Wenn ich das Problem richtig gedeutet habe und in FPR alles verstanden habe, sollte das doch das Problem sein, oder etwa nicht?

    #7849

    whitenexx
    Teilnehmer

    Metalshoota, tut mir leid, ich habe deine Nachricht falsch interpretiert. Jetzt verstehe ich was du mir sagen wolltest.
    Du hast völlig recht! Genau das habe ich auch versucht, vergebens, da ich immer einen I/O-Error bekomme. Liegt wohl daran, dass beim sogenannten Surface-Check bei dem defekten Sektor irgendwas schief läuft und dieser Fehler entsteht. Nunja gute Software kann das ignorieren und weitermachen. Leider hab ich meine Datenrettungssoftware auf genau dieser externen Festplatte gelagert und hab nun garnichts mehr. Nunja, zum Glück gibts ja das Internet und ich hatte noch ein paar Sicherheitskopien von meinem Backup-Space laden können. Bin zur Zeit dabei diverse Software zu testen und dann wiederherzustellen. Hat bei mir damals schon bei vieeeel schlimmeren Defekten geklappt.

    Bei sowas muss ich sagen: Windows ist für Datenrettung garnicht so schlecht!
    Ich halte euch auf dem laufenden!

    #7850

    whitenexx
    Teilnehmer

    So, habe die meisten Daten retten können.
    Benutzt habe ich Ontrack Easy Recovery Professional (was mir nicht viel geholfen hat, aber trotzdem ein extrem gutes Tool ist, weil es mir früher schon sehr gut geholfen hat) und GetDataBack for FAT32.
    Nun hab ich die Festplatte NTFS formatiert und alles läuft wieder prima! =)
    Danke für eure Hilfe!
    whitenexx

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.