Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1817

    whitenexx
    Teilnehmer

    Hallo zusammen!
    Auf meinem Notebook läuft Windows Vista und Debian Lenny im DualBoot (Grub als Bootmanager).
    Da ich mein Notebook öffters mal irgendwo mitnehme und bald auch zur Schule nehmen werde (besuche eine gymnasiale Oberstufe mit Notebookklasse) möchte ich meine sensiblen Daten genügend sichern.

    Wenn möglich würde ich gern alles verschlüsseln, d.h. sowohl Windows, als auch Linux.
    Für Windows gibts ja seit kurzem TrueCrypt mit preBootAuthentication, wo das gesamte OS verschlüsselt wird.
    Unter Linux gibts zwar auch TrueCrypt, aber ohne dem preBootAuthenticator.
    Aber dafür scheint es wohl mehrere alternative Möglichkeiten zu geben. Inwiefern die besser oder schlechter sind, weiß ich nicht.

    Also wie würdet ihr das bewerkstelligen? Soll ich einfach TrueCrypt unter Windows Vista installieren und die gesamte Windows Partition mit preBootAuthentication verschlüsseln?
    Ich nehme an dabei wird mein MBR überschrieben und Linux wird nicht mehr bootbar sein. Lässt sich das irgendwie verhindern oder nachträglich verändern?
    Wie muss ich mein Debian Lenny verschlüsseln? Geht das komplett, oder kann ich nur /home verschlüsseln?
    Wie würdet ihr das ganze umsetzen? Welche Möglichkeiten habe ich und welche Software könnt ihr empfehlen?

    Mit freundlichen Grüßen
    whitenexx

    #7417

    tokyopunk
    Teilnehmer

    wenn du das win-system root verschlüsseln willst, denn musst du wohl auf truecrypt zurückgreifen. ich kenne keine andere freie möglichkeit.

    debian kann man schon beim installieren direkt die platten crypten. das ist auch mit im kernel drin, also schneller würd ich mal behaupten. mit debian kannst du alles verschlüsseln. es gibt auch anleitungen um die swap dann auch noch zu crypten. sehr geile sache. aber das halt ich für zu krass.

    ich hab nur meine komplette /home partition gecryptet. allein schon wegen gpg-key. wollte auch erst die root-partition crypten, aber ich wüsste nicht wozu. logs und configs geben ja nicht allzu viel aufschluss über die daten im home.
    ich hab auch schon mehrmals zwischen ubuntu und debian gewechselt und meine homepartition immer wieder denn eingebunden. cryptsetup und luks sind denn wohl deine freunde

    ein paar links zum thema cryptography findest du hier: http://del.icio.us/Strubbl/cryptography

    deine fragen bzgl mbr kann ich nich so spontan beantworten

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.